Implantologie - Zahnarzt Dr. Fehlner - Coburg / Kronach
21684
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21684,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Implantologie

Zahnimplantate: für einen festen, langlebigen und unsichtbaren Halt Ihres Zahnersatzes.

Bei Verlust eines oder mehrerer Zähne werden heute zunehmend gewebefreundliche Ersatzwurzeln eingepflanzt. Diese im Kiefer verankerten hochwertigen Stützen bilden das stabile Gerüst, für neue festsitzende Zähne.

 

Es gibt vielfältige Implantat-Systeme: meist bestehen die Implantate aus Titan. Dieser Werkstoff hat sich in der Medizin und Zahnmedizin seit Jahren bewährt. Die heutigen Implantate sind biokompatibel und werden nach internationalen Qualitätsnormen gefertigt.

Einsatzgebiete und Vorteile

Mehr Lebensqualität

Der Einsatz von Implantaten führt durch den festen Halt und die unsichtbare Verankerung im Kiefer zu mehr Lebensqualität und fördert zusätzlich das Selbstwertgefühl im privaten, gesellschaftlichen und beruflichen Leben. Denn ein gesundes, ausdrucksvolles, strahlendes Lächeln gewinnt immer, egal in welchem Alter.

 

Die psychische Belastung, durch das Tragen einer mobilen Prothese, bleibt Ihnen erspart, so dass Sie Ihr Leben in vollen Zügen genießen können.

Aussprache und Geschmackssinn

Positiven Einfluss haben feste Zahnimplantate vor allem bei der Aussprache, da sie genauso fest im Kiefer verankert sind, wie die echten Zähne. Somit entsteht ein natürlicher Resonanzraum in der Mundhöhle, der Aussprache und Klangfarbe unverfälscht wiedergibt. Die Zunge kann sich frei bewegen und ist nicht, wie bei herkömmlichen Zahnersatz damit beschäftigt, die „Dritten“ vor dem Herausfallen zu bewahren. Dieser Vorteil macht sich auch bei Ihren Geschmackssinn bemerkbar.

Zahnnachbarschaft

Der Einsatz von Brücken hat den Nachteil, dass die gesunden Nachbarzähne angeschliffen werden müssen, damit die Brücke richtigen Halt finden kann. Dies bedeutet, dass gesunder Zahnschmelz angetragen wird, was den Zahn wiederum wesentlich angreifbarer auf äußere Umwelteinflüsse macht.

 

Bei Implantaten ist dies zu 98% nicht der Fall. Die Nachbarzähne bleiben unberührt und verschont.

Verhinderung von Kieferknochenabbau

Was der Körper nicht mehr braucht, wird abgebaut und anderweitig verwendet. Dieses „Recycling-Sytem“ des Körpers kann im Falle des Kieferknochens zu gravierenden Einbußen führen. Abgesehen von den ästhetischen Gründen – die Nachbarzähne verlieren ihren Halt am Kiefer und können ebenfalls nach und nach ausfallen, die Kauleistung wird rapide herabgesetzt, feste Nahrung undenkbar, Aussprache und Artikulation verschlechtern sich deutlich.

 

Wird aber ein Implantat im Kiefer verankert, so wird dieser Knochenabbau verhindert und alles bleibt, wie gehabt.

Mimik

Zahnersatz, der den echten Zähnen in puncto Stabilität, Halt und Aussehen in nichts nachkommt, haben keine negativen Auswirkungen auf Ihre Mimik oder Gesichtsästhetik. Der natürliche Gesamtausdruck bleibt erhalten.

 

Menschen, die beispielsweise eine Zahnlücke im vorderen sichtbaren Mundbereich haben, vermeiden es offen und herzlich zu lachen oder sich angeregt zu unterhalten und verstecken diesen „Makel“ fieberhaft mit Ihren Lippen. Es entsteht beim Gegenüber ein Gefühl der Verbissen- oder Verkrampftheit, die Person wird als angespannt, ernst und verbittert wahrgenommen.

 

Ähnliches kann bei einer herausnehmbaren Prothese der Fall sein, da der Patient ständig kontrolliert, ob das Gebiss noch an Ort und Stelle sitzt und alles daran setzt, dass es nicht im falschen Moment herausfällt. Diese Mechanismen wirken sich immer auf die Ästhetik Ihres Gesichts, so wie die ganze Mimik aus.

Interesse?

 

Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei Dr. Fehlner und lassen Sie sich ausführlich über die Möglichkeiten der Implatologie beraten!

Termin vereinbaren!